Kontieren

Unter dem Begriff Kontieren versteht an das Vermerken der Belege mit den Konten, auf dem die Beleg gebucht werden. Das Erstellen des Buchungssatzes geschieht nach den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Buchführung (GoB).

Kontieren leitet sich von dem Begriff „Konto“ ab, welches in der Buchhaltung die Datenstruktur bezeichnet wird, anhand der die Finanzen im Unternehmen eingetragen werden. Das Kontieren geschieht anhand eines Buchungssatzes. Dieser hat die Form eines T-Kontos (Soll und Haben).

Warum werden Rechnungen kontiert?

Rechnungen werden kontiert, damit die einzelnen Belege zu den entsprechenden Konten zugeordnet werden können. Das Kontieren schafft Ordnung, sodass man den Überblick über die finanzielle Situation des Unternehmens behalt.

Bei den zu kontierden Belegen lässt sich zwischen Internen Belegen und externen belegen unterschieden. Interne Belege sind Eigenbelege. Diese werden im Betrieb erstellt. Externe Belege hingegen sind Fremdbelege, welche von außen an das Unternehmen gelangen. Das Kontieren ist bei beiden Arten von Belegen notwendig.

Wie kontiert man richtig?

Um richtig zu Kontieren, müssen zunächst die Belege vorbereitet werden. Diese müssen zunächst chronologisch sortiert auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Diese Kontrolle geschieht auf sachlicher als auch auf rechnerischer Basis. Bei Belegen ist es von Bedeutung, dass alle Pflichtangaben auf dem Beleg vorhanden sind. Ist dies nicht der Fall, kann keine Vorsteuer abgezogen werden.

Sind die Rechnungen nun erfasst können die Belege verbucht werden. In diesem Schritt des Kontieren wird darüber entschieden, welche Konten mit dem Beleg belastet werden sollen. Damit ein Zusammenhang zwischen Beleg und belasteten Konto besteht, sollte dieser mit einem Vermerk versehen werden, sodass dieser im Zusammenhang mit der Buchung auffindbar ist.

Kontieren als Voraussetzung für das Controlling

Um in der Kostenanalyse aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten ist eine korrekte Datenbasis als Ausgangslage die Voraussetzung. Damit diese vorhanden ist es wichtig, die Kosten auf den richtigen Konten zu erfassen.

Gründe für das Kontieren von Rechnungen

Zum einen ist man durch das Kontieren stets über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens informiert. Zum anderen gewährleistet das Kontieren eine Verfügbarkeit der Rechnungen, sodass darauf zu vertrauen ist das alle Rechnungen vorhanden sind.

Zurück zum Glossar